Begriffe

Die folgenden Begriffe werden im Rahmen dieses Tutorials häufiger verwendet. Sie entstammen der objektorientierten Programmierung und sind demzufolge nicht VBA-spezifisch.

Klasse

Eine Klasse kann als Bauplan für Objekte verstanden werden. Die Datenstruktur eines Objekts wird durch Eigenschaften seiner Klassendefinition festgelegt. Das Verhalten des Objekts wird von den Methoden der Klasse bestimmt. Klassen können von anderen Klassen abgeleitet werden (Vererbung). Dabei erbt die Klasse die Attribute und Methoden von der vererbenden Klasse (Basisklasse).

Klasse Student mit den Eigenschaften Matrikelnummer, Name, Vorname und den Methoden rückmelden und exmatrikulieren.

Objekt / Instanz

Ein Objekt ist eine konkrete Implementierung einer Klasse. Es hat alle Eigenschaften und Methoden, die in der Klasse definiert sind.

Student_1 mit: Matrikelnummer 7227, Name „Probst“, Vorname „Daniela“
Student_2 mit: Matrikelnummer 4538, Name „Schuster“, Vorname „Eric“

Eigenschaft / Attribut

Eigenschaften (synonym Attribute) beschreiben ein Objekt. Eigenschaften einer Klasse sind in allen Objekten der Klasse vorhanden. Jedes Objekt hat aber einen eigenen Wert der Eigenschaft.

Student_1 und Student_2 haben beide die Eigenschaft Vorname. Der Wert bei Student_1 ist „Daniela“, der Wert bei Student_2 ist „Eric“.

Methode

Methoden beschreiben das Verhalten eines Objekts. Häufig werden auch die Begriffe Funktion oder Prozedur synonym verwendet.

Student_1 führt die Methode rückmelden aus, dh. alle Schritte die für das Zurückmelden notwendig sind, werden von Student_1 durchgeführt.

Ereignisse

Ereignisse sind Methoden, die zu einem bestimmten Zeitpunkt aufgerufen werden.

Betätigung einer Schaltfläche löst das Ereignis OnClick aus.